Haftungsausschluss und Datenschutzerklärung

Haftungsausschluss

Die folgenden Bestimmungen gelten für alle Antragsteller, die sich für die Dienstleistungen des Canada Visa Application Centre/s entschieden haben oder dies beabsichtigen, sei es persönlich oder per Post.

VF Worldwide Holdings Ltd (im Folgenden als “VFS” bezeichnet) ist der ausgelagerte Serviceanbieter für Immigration, Refugees and Citizenship Canada (“IRCC”). In dieser Eigenschaft betreibt VFS das/die Canada Visa Application Centre/s über seine Tochtergesellschaften oder Partner und ist berechtigt, administrative Funktionen für IRCC im Zusammenhang mit einem Visum für einen vorübergehenden Aufenthalt, Genehmigungsanträge und Anträge auf Reisedokumente für dauerhaft in Kanada ansässige Personen wahrzunehmen. Die Antragsteller stimmen zu und nehmen zur Kenntnis, dass die an VFS gezahlten Gebühren für die von den Antragstellern in Anspruch genommenen Services unter keinen Umständen erstattungsfähig sind.

Die Antragsteller akzeptieren, dass sich das zuständige Canada Visa Office das Recht vorbehält, weitere Unterlagen oder Interviews zu verlangen, um eine Entscheidung über Visumanträge zu treffen.

VFS übernimmt weder Haftung noch Garantie für:

  1. Das Ergebnis jeglichen Antrags.
  2. Sofern hierin nicht ausdrücklich anders angegeben, ist VFS nicht verantwortlich für und schließt hiermit jegliche Haftung in Bezug auf Verletzungen, Verluste oder Schäden jeglicher Art aus, die sich aus einer Verzögerung bei der Bearbeitung oder Ablehnung eines Visumsantrags ergeben.
  3. Während angemessene Vorsichtsmaßnahmen bei der Handhabung von Dokumenten von Antragsstellern, einschließlich Pässen, getroffen werden, ist VFS weder vertraglich, noch aus unerlaubter Handlung oder auf andere Weise gegenüber den Antragsstellern für Verletzungen, Verluste oder Schäden jeglicher Art haftbar oder verantwortlich (außer in dem hierin genannten Umfang):

  1. Die Handhabung von Pässen und Dokumenten durch das/die Canada Visa Application Centre/s und seine Subunternehmer;
  2. Alle Mehrwertdienste, die von den Antragsstellern genutzt werden.
  3. Höhere Gewalt;
  4. Jeder Unfall oder Diebstahl in jeglicher Maßnahme;
  5. Alle anderen Umstände, die außerhalb der Kontrolle des Canada Visa Application Centre/s und seiner Subunternehmer liegen.

Für den Fall, dass ein Reisepass beim Transport durch einen Kurier verloren geht oder beschädigt wird und/oder sich im Besitz von VFS und/oder dem Canada Visa Application Centre/s, seinen autorisierten Subunternehmern, der Haftung von VFS und/oder dem Canada Visa Application Centre/s befindet, beschränken sich seine autorisierten Subunternehmer auf die Erstattung der von der zuständigen Behörde für den Ersatz eines verlorenen oder beschädigten Reisepasses oder Visums erhobenen amtlichen Gebühren. VFS und/oder das Canada Visa Application Centre/s, seine autorisierten Subunternehmer sind nicht verantwortlich oder haftbar für Folgeschäden, die einem Antragsteller durch den Verlust oder die Beschädigung seines Passes oder seiner Begleitdokumente entstehen.

Alle Gebühren für Services, die von der VAC erbracht und auf der Website dieser Website auf der Seite Service and Service Charge Schedule aufgeführt werden, sind nicht erstattungsfähig.

VFS hat auf dieser Website Links gesetzt, die zu einer anderen/n Website(s) führen, die die Antragsteller möglicherweise besuchen möchten. VFS überprüft solche Websites nicht und hat keine Kontrolle über deren Inhalt. Daher übernimmt VFS keine Haftung, wenn die Antragsteller diese Websites besuchen und diesbezüglich Services nutzen. Sobald der/die Antragsteller auf eine andere Website navigieren, unterliegen sie auch den Allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Website. Doch ist es wichtig zu beachten, dass kein Mitarbeiter / Subunternehmer der VFS das Recht oder die Befugnis hat, die hierin genannten Inhalte zu ändern, zu ergänzen und zu erweitern.

Diese Bedingungen unterliegen in jeder Hinsicht den lokalen Gesetzen und alle Streitigkeiten, die sich aus diesen Bedingungen ergeben, unterliegen der ausschließlichen Zuständigkeit der örtlichen Gerichte.

 

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich

VFS Global Services (im Folgenden als “VFS” bezeichnet) ist ein Auftragnehmer von Immigration, Refugees and Citizenship Canada (IRCC) und ist berechtigt, Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Anträgen auf Erteilung von Visa für einen vorübergehenden Aufenthalt, Genehmigungen und Reisedokumenten wahrzunehmen. Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wie VFS personenbezogene Daten von Einzelpersonen (im Folgenden “Antragsteller” genannt) sammelt, verwendet, offenlegt und verwaltet, die Visa und Genehmigungen beantragen, und stellt sie den zuständigen Behörden für den unten beschriebenen Zweck zur Verfügung.

Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten können erfasst werden zur:

  • Bearbeitung von Anträgen auf ein Visum für einen vorübergehenden Aufenthalt, Genehmigungen und Reisedokumente;
  • Beantwortung von Anfragen zum Antragsstatus;
  • Verfolgen von Anträgen; und
  • Beantwortung von Anfragen von Antragsstellern (zusammen “Services”)

VFS sammelt nur personenbezogene Daten von Antragsstellern, um seine Services zu erbringen. Die Weitergabe personenbezogener Daten an VFS ist freiwillig. Bitte beachten Sie jedoch, dass eine Weigerung, personenbezogene Daten anzugeben, unsere Möglichkeiten zur Bereitstellung der angeforderten Dienste einschränken kann. Personenbezogene Daten werden direkt von den Antragsstellern oder einem bevollmächtigten Vertreter im Namen der Antragssteller erhoben. Der Antragsteller sollte seine Zustimmung auf der Einwilligungserklärung angeben, wenn es sich um eine direkte oder indirekte Zustimmung handelt.

Antragsprozessing: Die Antragsteller können gebeten werden, auf dem Visumantragsformular bestimmte personenbezogene Daten anzugeben, einschließlich Name, Foto, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, Passdaten, Geburtsurkunde, Einkommen, Staatsangehörigkeit, Familienstand und Beschäftigung, strafrechtliche und pädagogische Hintergrundinformationen. Diese personenbezogenen Daten werden erhoben, um der Regierung Kanadas und/oder den zuständigen kanadischen Visa Offices die Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Bearbeitung der Anträge von Antragstellern auf Visa und Genehmigungen erforderlich sind. Diese personenbezogenen Daten werden auch verwendet, um den Pass und die Dokumente der Antragsteller zurückzugeben, sobald der Antrag vom kanadischen Visa Office in der zum Zeitpunkt der Antragstellung autorisierten Weise bearbeitet wurde.

 

Antragsstatus: Antragsteller müssen sich dafür entscheiden, ihren Namen und ihre Referenznummer oder ihre eindeutige Antrags-Tracking-ID telefonisch anzugeben, um über den Status ihrer Anträge auf Visum, Genehmigung oder Reisedokumente informiert zu werden.

 

Online Application Tracking: Die Antragssteller müssen auf unserer Website Geburtsdatum und Tracking-ID angeben, um den Status ihres Antrags zu verfolgen.

 

Anfragen von Antragsstellern: Bestimmte personenbezogene Daten wie Familienname, Geburtsdatum, Telefonnummer, Straße, E-Mail-Adresse, Antragsdatum und Tracking-ID können erfasst werden, wenn Sie uns telefonisch mit einer Anfrage oder einem Kommentar kontaktieren.Bitte beachten Sie, dass die E-Mail-Korrespondenz möglicherweise nicht sicher ist. Antragssteller sollten bei der Kommunikation per E-Mail oder Telefon keine personenbezogenen Daten wie z.B. die Passnummer angeben. Wir empfehlen den Antragsstellern, die Besonderheit der gewünschten Dienstleistung oder des per E-Mail eingereichten Antrags nicht offen zu legen.

 

Offenlegung personenbezogener Daten: VFS wird Ihre personenbezogenen Daten nicht weitergeben, vermieten, verkaufen oder anderweitig übertragen, es sei denn, dies ist hierin anders festgelegt und mit Zustimmung der kanadischen Regierung. Ihre personenbezogenen Daten werden nur für die hier genannten Zwecke verwendet. VFS muss möglicherweise personenbezogene Daten offenlegen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, wenn es notwendig ist, einem Gerichtsbeschluss, einem laufenden Gerichtsverfahren oder einem anderen Rechtsverfahren, das der VFS zugestellt wurde, nachzukommen oder die gesetzlichen Rechte auszuüben oder sich gegen Rechtsansprüche, strafrechtliche Ermittlungen, Rechtssachen, nationale Sicherheit oder Prävention, Untersuchung, Aufdeckung, Verfolgung krimineller Aktivitäten zu verteidigen.

 

übermittlung nach Kanada: Von VFS gesammelte personenbezogene Daten werden an Immigration, Refugees and Citizenship Canada (IRCC) mit Sitz in Kanada zum Zwecke der Antragsbearbeitung und der anderweitigen Erbringung der Dienstleistungen übermittelt. Die Informationen in elektronischer Form befinden sich vorübergehend in den VFS-Datenbanken, die in Rechenzentren in Kanada gehostet werden. Die vom VFS vom Antragsteller gesammelten biometrischen Informationen werden direkt an die kanadische Regierung in Kanada übermittelt.

 

Serviceanbietervereinbarungen: VFS kann Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben (oder anderweitig zur Verfügung stellen), die in unserem Namen Services erbringen. So können wir beispielsweise Serviceanbieter für die Erbringung von Kurierdiensten einsetzen. Personenbezogene Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer können an Kurierdiensteanbieter weitergegeben werden. Die personenbezogenen Daten werden nicht an den SMS- Serviceanbieter weitergegeben. Ihre personenbezogenen Daten können von Serviceanbietern außerhalb Kanadas verwaltet und verarbeitet werden. Serviceanbietern werden die Informationen zur Verfügung gestellt, die sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen, und wir ermächtigen sie nicht, personenbezogene Daten für ihre eigenen Zwecke zu verwenden oder weiterzugeben.

 

Cookies

Cookies sind Dateien oder Informationen, die auf Ihrem System oder internetfähigen Geräten gespeichert werden können, wenn Sie die VFS-Website besuchen. Mit Ihrem Zugriff auf die VFS-Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind, sollten Sie unsere Website nicht nutzen. Wenn die von uns verwendeten Cookies deaktiviert sind, kann dies Auswirkungen auf die Benutzerfreundlichkeit unserer Website haben. VFS verwendet Cookies, um die Nutzung der Website zu vereinfachen. Wir können Sie anhand dieser Informationen nicht persönlich identifizieren.

  • Die VFS-Website bietet bestimmte Funktionen, die nur über die Verwendung von Cookies verfügbar sind.
  • Die Cookies helfen, Antragssteller oder Website-Benutzer zu identifizieren und ihren Anmeldestatus aufrechtzuerhalten.
  • Die meisten Cookies sind “Session-Cookies”, d.h. sie werden am Ende einer Sitzung automatisch von der Festplatte des Antragstellers bzw. Website-Benutzers gelöscht. “Dauerhafte Cookies” bleiben bei mehreren Besuchen auf unseren Websites erhalten.
  • Dem Antragsteller/ Website-Benutzer steht es jederzeit frei, die Cookies abzulehnen, wenn sein Browser dies zulässt, obwohl dies die Nutzung der Website durch den Antragsteller oder Website-Benutzer beeinträchtigen kann.
  • Der Antragsteller/ Website-Benutzer kann auf bestimmten Seiten der Website auf Cookies von Links oder Dritten stoßen, die VFS nicht kontrolliert, wie z.B. Links zur IRCC-Website und/oder andere von IRCCVFS und seinen Vertragspartnern autorisierte Links, wie z.B. Prinzipals, Affiliate/s, tolerieren keinen Spam. Ein Benutzer/Benutzer ist/sind nicht lizenziert, berechtigt bzw. von ihm/ihnen wird nicht erwartet, dass er/diese die Website von VFS oder die darin enthaltenen Inhalte hinzufügt, ändert, verunstaltet, hackt, fälschlich einsetzt oder missbraucht. Um Probleme im Zusammenhang mit Spam oder gefälschten E-Mails an VFS zu melden, richten Sie bitte eine E-Mail an communications@vfsglobal.com
  • Der Antragsteller/ Website-Benutzer darf die Kommunikationsmittel oder die Webseite von VFS nicht verwenden, um Spam zu versenden oder anderweitig Inhalte zu versenden, die gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen würden. VFS filtert und scannt Nachrichten automatisch auf Viren und andere illegale oder verbotene Inhalte, bevor sie gesendet werden. VFS speichert keine E-Mail-Nachrichten, die an oder von ihm in verschiedenen Formaten gesendet werden. VFS vermietet oder verkauft keine E-Mail-Adressen an Dritte.

 

Sicherheit

VFS hat Maßnahmen ergriffen, die zum Schutz personenbezogener Daten in unserer Obhut und Kontrolle beitragen. Wir unterhalten angemessene administrative, technische, physische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, um den Schutz vor unbefugtem Zugriff, Verwendung, änderung und Offenlegung personenbezogener Daten in unserer Obhut und Kontrolle zu gewährleisten.

 

Aufbewahrung & Vernichtung

Von Antragsstellern gesammelte Antragspakete werden von VFS nicht kopiert oder aufbewahrt. Alle anderen Papiere, Ausdrucke, Formulare oder andere Aufzeichnungen, die personenbezogene Daten enthalten, werden durch einen sicheren Schredderprozess innerhalb von dreißig (30) Tagen nach der Rückgabe eines Passes an einen Antragsteller vernichtet.

Die personenbezogenen Daten des Antragstellers dürfen maximal dreißig (30) Tage nach der Rückgabe eines Reisepasses und der Dokumente an die Antragsteller zum Zwecke der Unterstützung der Antragsteller in elektronischer Form gespeichert werden, wenn sie sich mit Folgefragen an uns wenden. VFS führt eine sichere Entsorgung oder Vernichtung personenbezogener Daten oder der zur Speicherung personenbezogener Daten verwendeten Geräte oder Vorrichtungen durch. Bei der Entsorgung oder Vernichtung personenbezogener Daten ergreift VFS geeignete Maßnahmen, um Unbefugte daran zu hindern, Zugang zu erhalten, und bei der Entsorgung von Geräten oder Vorrichtungen zur Speicherung personenbezogener Daten (wie Aktenschränke, Computer, Disketten und Tonbänder) ergreifen Sie geeignete Maßnahmen, um gespeicherte Informationen zu entfernen oder zu löschen oder anderweitig den Zugriff Unbefugter zu verhindern.

 

Rechtliches

VFS und seine Serviceanbieter können Ihre personenbezogenen Daten als Reaktion auf einen Durchsuchungsbefehl oder eine andere rechtsgültige Anfrage oder Anordnung oder an eine Untersuchungsstelle weitergeben, wenn eine Vereinbarung verletzt oder gegen geltendes Recht verstoßen wird oder wenn dies anderweitig gesetzlich vorgeschrieben oder zulässig ist. VFS kann auch personenbezogene Daten offenlegen, wenn dies für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist oder wenn dies anderweitig gesetzlich zulässig ist.

 

Links von Drittanbietern

Unsere Website kann Links zu anderen Websites enthalten, die VFS nicht besitzt oder betreibt, wie beispielsweise Links zu IRCC-Websites oder andere von IRCC autorisierte Links usw. Wir stellen diese Links als Annehmlichkeit zur Verfügung, was nicht bedeutet, dass VFS notwendigerweise mit einer dieser anderen Websites verbunden ist. Weder VFS noch ihre Führungskräfte, Mitarbeiter oder Vertreter tragen eine Verantwortung oder Haftung jeglicher Art für andere Websites oder darin enthaltene Informationen, von denen keine von VFS oder seinen verbundenen Unternehmen überprüft oder bestätigt wurde.
Die verlinkten Websites verfügen über separate und unabhängige Datenschutzerklärungen, Mitteilungen und Nutzungsbedingungen, die wir Ihnen empfehlen, sorgfältig durchzulesen. Wir haben keine Kontrolle über diese Websites und übernehmen daher keine Haftung oder Verantwortung für den Umgang der verlinkten Websites im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten.

 

Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten

Sie haben das Recht, auf Zugriff sowie Aktualisierung und Korrektur Ihrer personenbezogenen Daten, die sich in unserer Verwahrung und Kontrolle befinden. Sie können auch Zugriff auf, Aktualisierung und Korrektur von Ungenauigkeiten verlangen, indem Sie uns eine E-Mail oder einen Brief an die unten angegebenen Kontaktinformationen senden.

VFS ist nicht verantwortlich für die Authentizität oder Richtigkeit der vom Antragsteller bereitgestellten Informationen. Es ist die Pflicht des Antragstellers sicherzustellen, dass die der VFS zur Verfügung gestellten Informationen korrekt sind.

 

Recht auf Widerspruch (Widerruf der Zustimmung):

VFS respektiert Ihre Privatsphäre und gibt Ihnen die Möglichkeit, keine Informationen oder Daten zur Verfügung zu stellen, die übermittelt werden müssen. Ihre zuvor erteilte Einwilligung können Sie widerrufen. Das Gleiche muss jedoch dem VFS schriftlich mitgeteilt werden. Sobald ein Antragsteller seine Zustimmung zurückgezogen hat, kann VFS ihm keine administrativen Unterstützungsdienste des CVAC mehr anbieten.

 

änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Bitte beachten Sie, dass die Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit aktualisiert werden kann, und wir empfehlen Antragsstellern, regelmäßig unsere Website zu besuchen, um auf die neueste Datenschutzerklärung zuzugreifen und diese durchlesen zu können.

 

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Fragen zu dieser Datenschutzerklärung oder den hierin beschriebenen Praktiken haben, können Sie sich für weitere Informationen an privacy@vfsglobal.com wenden.

 

Beschwerden und Anfragen

Wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt der Meinung sind, dass VFS die Datenschutzerklärung nicht eingehalten hat, informieren Sie uns bitte per E-Mail an privacyofficer@vfsglobal.com und wir werden alle wirtschaftlich vertretbaren Anstrengungen und Schritte unternehmen, um das Problem unverzüglich zu ermitteln und zu beheben.

 

Sie können Beschwerden oder Anfragen zu den Praktiken des Informationsmanagements des Unternehmens an den Datenschutzbeauftragten unter privacyofficer@vfsglobal.com richten. Sie haben auch das Recht, Beschwerden an das Office of the Privacy Commission of Canada unter https://www.priv.gc.ca/en/ richten.

 

 

Achten Sie auf betrügerische Stellenangebote.

Betrügerische Rekrutierung / Stellenangebote

VFS Global wurde darauf aufmerksam gemacht, dass Personen, die sich selbst fälschlicherweise als Agenten oder Vertreter von VFS Global ausgeben, sich an Personen gewandt haben, um betrügerische/fiktive Beschäftigungsmöglichkeiten anzubieten, mit der Absicht, persönliche Daten zu stehlen oder Geld von Personen zu verlangen. Wir empfehlen Ihnen, Vorsicht und gesunden Menschenverstand walten zu lassen, wenn Sie ein solches Stellenangebot erhalten, das die Zahlung von Gebühren/Geld erfordert oder ein Arbeitsvisum gegen Geld verspricht. Die genannten Angebote sind völlig gefälscht und ungültig. VFS Global ist keine Personalvermittlungsagentur und bietet keine Personalbeschaffungsdienstleistungen an. Betrüger arbeiten hauptsächlich über das Internet, E-Mail, Telefon usw. Wir warnen hiermit jedermann, sich vor solchen Betrügereien zu hüten.

Bitte beachten Sie, dass VFS Global ein Visumverarbeitungsunternehmen ist und wir nur mit staatlichen und diplomatischen Vertretungen zusammenarbeiten, um deren administrative Anforderungen an die Bearbeitung von Visumanträgen zu erfüllen. Weder VFS Global noch seine Vertreter werden von Einzelpersonen unter keinen Umständen Geld verlangen, um sie mit Beschäftigungsmöglichkeiten bei VFS Global oder außerhalb zu locken. Wenn Sie ein Angebot erhalten, das vorgibt, von VFS Global zu sein, das nach Geld fragt, sind diese Arten von Angeboten betrügerisch.

 

Warnzeichen für Rekrutierungsbetrug

Nachfolgend sind einige Beispiele für Rekrutierungsbetrug aufgeführt, der gegen die Prozesse und ethischen Praktiken von VFS Global verstößt:

  • Die E-Mail wird nicht von einer offiziellen VFS Global-E-Mail-Adresse gesendet, sondern von einem kostenlosen E-Mail-Service wie:Hotmail, Gmail, Outlook, Yahoo, etc. Es ist auch möglich, dass die E-Mail von einer gefälschten E-Mail-Adresse gesendet wird.
  • Sie werden gebeten, private oder vertrauliche Informationen offen zu legen.
  • Sie werden gebeten, sich telefonisch oder über ein Instant-Messenger-Programm interviewen zu lassen.
  • Sie werden aufgefordert, Gebühren/Geld zu zahlen.
  • Sie werden gebeten, gefälschte Rekrutierungsdokumentationen wie Antrags- oder Arbeitsvisumsformulare auszufüllen (der Name und das Logo von VFS Global könnten geschmiedet/gefertigt und ohne Genehmigung in der Dokumentation aufgeführt sein).
  • Die Personen drängen auf rasches Handeln.
  • Für die Bearbeitung von Arbeitsgenehmigungen, Visumanträgen oder dergleichen wird Geld angefordert.

 

Solche Maßnahmen dienen vermutlich dazu, die Opfer zu betrügen oder personenbezogene Daten von ihnen zu erhalten.

Die Aktivitäten dieser Personen beinhalten strafrechtliche und zivilrechtliche Verantwortlichkeiten. Obwohl VFS Global diese Angelegenheit ernst nimmt und sich das Recht vorbehält, sich an kompetente Strafverfolgungsbehörden zu wenden, um solche illegalen Aktivitäten zu untersuchen und zu verfolgen, ist es oft schwierig, diese Personen zu finden und zu verfolgen.

Wenn Sie daher eine schriftliche oder mündliche Anfrage für ein Vorstellungsgespräch oder ein Stellenangebot erhalten, von dem Sie glauben, dass es betrügerisch oder verdächtig ist oder sein könnte, ignorieren Sie diese bitte. Sie können dies auch bei VFS Global unter communications@vfsglobal.com überprüfen.

Wenn Sie erfahren, dass ein Betrug begangen wird, empfehlen wir Ihnen, sich unverzüglich an Ihre örtliche Polizei und/oder die zuständigen Behörden zu wenden und uns auch auf dem Laufenden zu halten, indem Sie den Betrug unter acco@vfsglobal.com melden.

VFS Global ist unter keinen Umständen haftbar oder verantwortlich für Verluste, Schäden, Ausgaben oder Unannehmlichkeiten, die sich aus diesen unbefugten Personen und/oder Aktivitäten ergeben.